BSC III patzt
Ein überragender Keeper Söhnke Haack sowie die Chancenverwertung waren die Garanten des verdienten
Auswärtserfolges. Haack brachte die anrennenden BSCer
mit seinen Paraden lange fast zwar zur Verzweiflung, während seine Teamkameraden Meik Pülsch (20.), Marcel Wiesehan (31.), Stephan Albrecht (47., 78.) und Michael Stüve (58.) bei Kontern konsequent zuschlugen. In der zweiten Halbzeit konnte der Gastgeber und vermeintliche Favorit das Ergebnis durch Ümit Akin (64.) und Velit Boral (69.) etwas erträglicher gestalten. „Bremervörde hat alles versucht. Doch wir waren cleverer“, meinte Glindes Deniz Rischebode. (bz/db)

Bremervörder SC III: Mehmet Ertem, Yunus Süzen, Omar Atris, Qusai Tokaj, Ronny Saido, Welat Aslan, Rizgar Akin, Azad Saido (13. Ibrahim Boral), Ümit Akin (23. Ismail Alili), Alaa Tokaj, Demhad Djafar (46. Velit Boral) – Trainer: Velit Boral

SV Glinde-Kornbeck II: Sönke Haack, Heiko Baack, Andreas Gruhlke (46. Andre Buck), Jan Mangels, Sven Bokelmann, Jonah Haase, Marcel Wiesehan (87. Bernd Stüve), Bernd Stüve (55. Michael Stüve), Florian Grau, Björn Tiedemann (85. Patric von Greiffenkranz), Meik Pülsch, Hauke Baacke (49. Stephan Albrecht) – Trainer: Bernd Stüve

Schiedsrichter: Volker Becker
Tore: 0:1 Meik Pülsch (23.), 0:2 Marcel Wiesehan (35.), 0:3 Stephan Albrecht (50.), 0:4 Michael Stüve (59.), 1:4 Ümit Akin (64.), 2:4 Velit Boral (69.), 2:5 Stephan Albrecht (78.)

Print Friendly, PDF & Email
Kategorien: Herren-News